Menü
RSS feed abonnieren


drucken
Sie sind hier: Home > Aktuelles

Ferienspiele in Bruchmühle –trotz Corona...

für uns eine Herausforderung aber kein Hindernis. Zum nunmehr achten Mal fanden unsere diesjährigen Herbstferienspiele, trotz der aktuellen Lage, im Bürgerhaus Bruchmühle statt. Eifrige Leser unserer Artikel wissen, dass wir am Montagtraditionell mit einem gemütlichen Filmnachmittag sowie verschiedenen Gesellschaftsspielen starten.

Unter dem Motto „Altund Jung, zusammen etwas erleben“ stand unser Ausflug in die älteste Schokoladenfabrik in Deutschlandan. Gemeinsam mit den Senioren unseres Ortes, besuchten wir das Halloren Museum in Halle. Bei einer Führung, erfuhren wir viel Interessantes rund um die Geschichte der Halloren Kugel. Neben vielen kleinen Leckereien konnten wir ein Zimmer aus Schokolade bestaunen, den Profis bei der Arbeit zusehen und zahlreiche Kunstwerke, natürlich alles aus feinster Schokolade, bewundern. Die Kinder zeigten viel Interesse und ihre zahlreichen Fragen wurden mit Freude beantwortet. Feine Naschereien rund um die Halloren konnten wir im Erlebnisshop einkaufen. Eine einstündige Stadtrundfahrt und eine kurze Stippvisite beim Kathi Fabrikverkauf rundeten den Tag ab. Geschafft machten wir uns auf den Heimweg, wo wir gemeinsam neue Pläne für unseren nächsten Ausflug schmiedeten.
Ein Laserparcour überwinden, versteckte Wanzen suchen, einen Safe knacken, einen Lügendetektor ausprobieren u.v.m. dass konnten wir am Mittwoch im Spionagemuseum Berlin. Hier haben wir viel über Späher, Spitzel und Spione erfahren. Wir fanden heraus, dass die Spionage zu den ältesten Berufen der Welt gehört und konnten die raffinierten, zum Teil skurrilen Methoden von Agenten und Geheimdiensten interaktiv aufdecken.

Gut geschüttelt und nicht gerührt, war das Motto für die Neugestaltung einiger Schranktüren im Jugendtreff. Mit Graffitispray zu arbeiten, das haben die Kinder noch nie gemacht und es ist gar nicht so leicht wie es aussieht. Tolle Motive dachten sich die Kinder aus, vom Klonkrieger bis zum T-Rex war alles dabei. Doch bald stellten wir fest, viel zu schwer für ungeübte Sprayer. Zwei Tage wurde getüftelt, Schablonengebastelt und gesprüht. Der Aufwand hat sich gelohnt und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Am Freitag saßen wir nach den letzten Arbeiten an den Schranktüren gemütlich zusammen und werteten die Ferienwoche aus. Man war sich einig, es war eine schöne und abwechslungsreiche Woche.

An dieser Stelle, möchten wir uns recht herzliche bei Katrin Schultz für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Wir alle gemeinsam wünschen uns auch in Zukunft den Jugendtreff und die Ferienspiele in diesem Rahmen weiterführen zu können.

Beate Schultz
Leiterin Jugendtreff Bruchmühle