Menü
RSS feed abonnieren


Autor der Chronik: Peter Sagert

Die Region des Barnim im Mittelalter
Punkt 7. Jahrhundert -134
Punkt 1150-1220
Punkt 1225-1247
Punkt 1260-1333
Punkt 1335-1376
Punkt 1388-1411
Punkt 1415

1428 Die Ersterwähnung der Mühle
Punkt 1428-1472
Punkt 1485-1529
Punkt 1544-1581
Punkt 1597-1620
Punkt 1624-1647
Punkt 1652-1662
Punkt 1668-1708
Punkt 1710-1713
Punkt 1720-Die Freiherren von Schwerin in Altlandsberg
Punkt Die Freiherren von Schwerin-2.Seite
Punkt 1735-1755
Punkt 1755-1768
Punkt 1784- 1809
Punkt 1812
Punkt 1821-1834
Punkt 1843-1854
Punkt 1857-1867
Punkt 1868-1879
Punkt1882-1891

1893 Die Entstehung einer Siedlung
Punkt 1893-1895
Punkt 1896-1897
Punkt 1898-1900
Punkt 1901-1902
Punkt 1903-1905
Punkt 1906-1908
Punkt 1909, Die Gartenbauausstellung zu Bruchmühle
Punkt Die Einweihung der Kapelle in Bruchmühle

1910 Bruchmühle wird eine Gemeinde
Punkt 1910
Punkt 1911-1913
Punkt 1914-1916 / 1917
Punkt 1919-1920
Punkt 1921-1922
Punkt Die Schwengberg´s
Punkt 1925-1927
Punkt 1928
Punkt Der Sport in Bruchmühle und 1929
Punkt 1930-1933
Punkt 1934-1937
Punkt 1938-1942
Punkt 1944

1945- September 1990 Bruchmühle in der SBZ und der DDR

Punkt 1945-1946
Punkt 1947-1950
Punkt 1952-1960
Punkt 1961-1981
Punkt 1983-1987
Punkt 1988-1990

1993 eine Gemeinde im Amt Altlandsberg
Punkt 1990-1993
Punkt 1994-1996
Punkt 1997-1999
Punkt 2000-2001

2003 Ein Ortsteil der Stadt Altlandsberg
Punkt 2002-2003
Punkt 2004-2005
Punkt 2006-2008
Punkt 2009-2013



Quellen und Literaturverzeichnis

historische Karten

historische Ansichtskarten

 Presse:

jahrbuch 2006
Bruchmühle - im Blickfeld politischer Erinnerungen vom Mai 1945
Autor: Peter Sagert

mehr...


Jahrbuch 2010
100 Jahre Bruchmühle
Von einer Mühle zum Aufbruch in ein neues Jahrhundert
Autor: Peter Sagert
mehr...



drucken
Sie sind hier: Home > Chronik > 2003 Ein Ortsteil der Stadt Altlandsberg

2002-2003 Ein Ortsteil der Stadt Altlandsberg

2002

Der 20. Januar 2002 ist der Abstimmungstag in der Gemeinde  Bruchmühle für die Durchführung des Bürgerentscheids über den Zusammenschluß der amtsangehörigen Gemeinden zu einer amtsfreien Gemeinde.

Der Abstimmungsausschuß hat in seiner öffentlichen Sitzung am 21. Januar das entgültige Abstimmungsergebnis ermittelt. Die Zahl der Abstimmung beträgt 1210 Personen, von denen 505 Personen an der Abstimmung teilnehmen. Mit 326 Stimmen gibt es ein eindeutiges Votum für den Bürgerentscheid.

Am 26. Februar bestätigt die Gemeindevertretung  Bruchmühle die Fassung des Gebietsänderungsvertrages.

Am 7. März unterschreiben alle Bürgermeister der amtsangehörigen Gemeinden den Gebietsänderungsvertrag und besiegeln damit die Bildung der "Stadt Altlandsberg" zum 31. Dezember 2002. 

In Radebrück beginnen Anfang April Kanalbauarbeiten des Wasserverbandes.

Die Gemeindevertretung  Bruchmühle beschließt am 25. Juni 2002 die Kurze Straße in Mühlenweg umzubenennen. Diese Änderung tritt mit der Gemeindereform zum 1. Januar 2003 in Kraft. 

In der zweiten Jahreshälfte beginnt der Straßenbau an der Fredersdorfer Straße im Abschnitt zwischen der Landsberger Straße und der Andreas-Hofer-Straße. 

Die Gemeindevertretung  Bruchmühle beschließt am 29. Oktober 2002 die Lindenstraße in Lindenallee umzubenennen. Diese Änderung tritt mit der Gebietsreform zum 1. Januar 2003 in Kraft. 

Die 1. Mannschaft der SG 47 Bruchmühle e.V. gewinnt in der Saison 2001/2002 alles, was möglich ist, Hallenkreismeister, Pokalsieger und Keismeister. Das bedeutet den Aufstieg in die Landesklasse Ost, in der mit unterschiedlichen Erfolg durchgängig gespielt wird. 

Anmerkung: Der Fußballlandesverband Brandenburg nimmt eine Verringerung der Landesklassenstaffeln von bisher 6 Staffeln auf nur noch 4 Staffeln für die neue Saison vor.

 2003

Am 3. Oktober 2003 erfolgt die Übergabe des umgestalteten Sportplatzes an die SG 47. Diese Sportanlage ist nach den geltenden DIN-Normen gestaltet. Jetzt gibt es neben dem Rasenplatz auch ein Kunstrasenplatz mit einer Flutlichtanlage, so dass das Training auch in den Abendstunden stattfinden kann.

 

 

  nächste Seite
 

 --- Seite 1 von 5 ---