Menü
RSS feed abonnieren


Autor der Chronik: Peter Sagert

Die Region des Barnim im Mittelalter
Punkt 7. Jahrhundert -134
Punkt 1150-1220
Punkt 1225-1247
Punkt 1260-1333
Punkt 1335-1376
Punkt 1388-1411
Punkt 1415

1428 Die Ersterwähnung der Mühle
Punkt 1428-1472
Punkt 1485-1529
Punkt 1544-1581
Punkt 1597-1620
Punkt 1624-1647
Punkt 1652-1662
Punkt 1668-1708
Punkt 1710-1713
Punkt 1720-Die Freiherren von Schwerin in Altlandsberg
Punkt Die Freiherren von Schwerin-2.Seite
Punkt 1735-1755
Punkt 1755-1768
Punkt 1784- 1809
Punkt 1812
Punkt 1821-1834
Punkt 1843-1854
Punkt 1857-1867
Punkt 1868-1879
Punkt1882-1891

1893 Die Entstehung einer Siedlung
Punkt 1893-1895
Punkt 1896-1897
Punkt 1898-1900
Punkt 1901-1902
Punkt 1903-1905
Punkt 1906-1908
Punkt 1909, Die Gartenbauausstellung zu Bruchmühle
Punkt Die Einweihung der Kapelle in Bruchmühle

1910 Bruchmühle wird eine Gemeinde
Punkt 1910
Punkt 1911-1913
Punkt 1914-1916 / 1917
Punkt 1919-1920
Punkt 1921-1922
Punkt Die Schwengberg´s
Punkt 1925-1927
Punkt 1928
Punkt Der Sport in Bruchmühle und 1929
Punkt 1930-1933
Punkt 1934-1937
Punkt 1938-1942
Punkt 1944

1945- September 1990 Bruchmühle in der SBZ und der DDR

Punkt 1945-1946
Punkt 1947-1950
Punkt 1952-1960
Punkt 1961-1981
Punkt 1983-1987
Punkt 1988-1990

1993 eine Gemeinde im Amt Altlandsberg
Punkt 1990-1993
Punkt 1994-1996
Punkt 1997-1999
Punkt 2000-2001

2003 Ein Ortsteil der Stadt Altlandsberg
Punkt 2002-2003
Punkt 2004-2005
Punkt 2006-2008
Punkt 2009-2013



Quellen und Literaturverzeichnis

historische Karten

historische Ansichtskarten

 Presse:

jahrbuch 2006
Bruchmühle - im Blickfeld politischer Erinnerungen vom Mai 1945
Autor: Peter Sagert

mehr...


Jahrbuch 2010
100 Jahre Bruchmühle
Von einer Mühle zum Aufbruch in ein neues Jahrhundert
Autor: Peter Sagert
mehr...



drucken
Sie sind hier: Home > Chronik > 2003 Ein Ortsteil der Stadt Altlandsberg

2004

2004

Die Mitgliederversammlung der SG 47 wählt einen neuen Präsidenten. Der bisherige Vereinsvorsitzende Joachim Arndt gibt aus unternehmerischen Gründen sein Amt auf.

Als neuer Präsident wird Jürgen Lohmann gewählt.
 

Die Umgehungsstraße von Altlandsberg wird fertiggestellt. Neben der alten Straßenführung wird mit dem Radwegebau begonnen, der als Teilstück des Radfernweges von Berlin die Märkische Schweiz verbindet.
 

Am 30.April erfolgt die Übergabe des 400 m langen Radweges zwischen Radebrück und Bruchmühle.

 
Der Märkische Ritterbund e.V. veranstaltet erstmalig ein Ritterturnier in Bruchmühle, das in den folgenden Jahren zu einer festen Tradition im Ort wird.

Dieses Fest findet auf den Wiesen hinter dem Gewerbegebiet statt, Organisator ist der Landwirt Dirk Schmeiß.
 

2005

In diesem Jahr wird die "Gaststätte Jägerheim" in der Fichtestraße 38 abgerissen. Das Gebäude mit seinem Saal, wahrscheinlich vor 1900 errichtet, gehört damals zu den ältesten Gasthäusern im Ort.

In den Jahrzehnten seiner Existenz wird es zu einem der wichtigsten Treffpunkte der Bruchmühler und hat zudem auch zur Geschichtsschreibung beigetragen. -> 1945
 

Gustav Adolf Schur, genannt "Täve", die große Radsportpersönlichkeit und Friedensfahrtsieger, ist am 4. Februar ein willkommener Gast auf einem Forum der SG 47 im "Sportcasino".
 

Im März eröffnet in der Fredersdorfer Straße die erste Physiotherapie in Bruchmühle von Christiane Schwerin.
 

Am 14. April 2005 stattet Prof. Wolfgang Leonhardt im Rahmen seiner "Spurensuche" Bruchmühle einen Besuch ab. Dazu hat die "Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur" Medienvertreter zu einer Zeitreise eingeladen.

60 Jahre nach Kriegsende begleitet ihn ein großer Tross von Journalisten namhafter Zeitungen zu den Wirkungsstätten der "Gruppe Ulbricht". Es werden die Gebäude am Waldring 5, Fichtestraße 38 sowie die Buchholzer Straße 8 besichtigt. -> 1945, sowie s. Quellenverzeichnis
 

Am 2. November des Jahres eröffnet Mike Pohl aus Petershagen an der Landsberger Straße / Ecke Lindenallee "Pohli's Einkaufseck".


Die Freiwillige Feuerwehr feiert ihr 100 jähriges Bestehen. Die beiden Tage am 29. / 30. Juli werden mit einem Löschangriff begonnen. Der Sonntag steht ganz im Zeichen eines Umzuges durch den Ort, an dem auch Gastwehren teilnehmen.

Mit einem Platzkonzert des Strausberger KSC Fanfarenzuges wird der Tag musikalisch eingeleitet.

 
Altlandsberg begeht seine 775 Jahrfeier.

Der Bruchmühler Peter Sagert unterbreitet der Stadt Altlandsberg seine Idee, doch zur 775 Jahrfeier doch einen Post-Sonderstempel zu beantragen. Er liefert die Skizze für den Stempel mit der Ansicht des Altlandsberger Rathauses.

Einer weiteren Idee folgend wird mit Hilfe des Gewerbefördervereins eine "Ganzsache"* der Post mit einem privaten Zudruck versehen.

Altlandsberger Schüler gestalten zu diesem Zweck Klappkarten mit Altlandsberger Motiven.
 

* Eine Ganzsache ist ein von der Post offiziell herausgegebener Briefumschlag mit eingedrucktem Wertzeichen.

zurück nächste Seite
 

 --- Seite 2 von 5 ---